Die Hauskreise sind das Herzstück unserer Gemeindearbeit.

Unter Hauskreisen verstehen wir Kleingruppen zwischen sechs und 12 Personen, die sich regelmäßig einmal in der Woche in privaten Häusern bzw. Wohnungen unserer Mitglieder treffen. Jeder von uns braucht Orte, an denen er sich angenommen weiß, sich sicher fühlt und sich mit anderen austauschen kann. Eine Kleingruppe von 6-12 Leuten an einem Abend in der Woche ist für intensiven und persönlichen Austausch besser geeignet als der Sonntagsgottesdienst mit 80 Erwachsenen. Hauskreise helfen zu engeren Beziehungen untereinander und fördern daher auch die Kommunikation innerhalb der Gemeinde. Generell verstehen wir Hauskreisarbeit als „Leben teilen“ und als „gemeinsam unterwegs sein“. In einer Kleingruppe ist jeder wichtig, man kümmert sich umeinander, begleitet sich durch die Höhen und Tiefen des Alltags, betet zusammen und lernt die Bibel und Jesus besser kennen. Sehr viele unserer Mitglieder und Freunde sind in Hauskreisen und möchten die Gemeinschaft dort nicht mehr missen. Hauskreise sind grundsätzlich für alle offen. Reinschnuppern ist ausdrücklich erlaubt. 

Das sind unsere 9 Hauskreise:

Reiner, Beamter bei der Deutschen Rentenversicherung: „Ich bin mit meiner Frau Silke von Anfang an, seit 2005, in der Gemeinde. Es war für uns ziemlich klar, dass wir uns die Chance, eine Gemeinde direkt in unserem Stadtteil prägen zu dürfen, nicht entgehen lassen würden. Mein Herz schlägt für die Hauskreisarbeit.“ Hauskreis von Reiner: „Wir sind etwa zehn Personen, die sich immer dienstagabends entweder in Eilbek oder in Boberg treffen. Gerne unterhalten wir uns über biblische Themen wie z.B. die „Letzten 24 Stunden im Leben Jesu“ oder lesen gemeinsam einzelne biblische Bücher. Wichtig ist uns immer die persönliche Situation des Einzelnen, und wie wir gemeinsam als Christen unser Leben gestalten bzw. bewältigen können. Regelmäßig lassen wir unsere Hauskreisabende dann auch in gemütlicher Atmosphäre ausklingen… Ansprechpartner: Reiner Pohlmann

Hauskreis von Peter: „Wir sind ein Hauskreis von etwa zehn Personen, der sich immer montags in der Gemeinde trifft. Wir sind eine gemischte Gruppe im Alter 30+ aus langjährigen Christen und Personen, die erst seit Kurzem im Glauben unterwegs sind. Während des Hauskreises lesen wir in der Bibel oder christlichen Büchern, sprechen über unser Leben als Christen und beten für- und miteinander. Ansprechpartner: Peter Sahling

Dimo: „Tja, als Neuling in Barmbek kommt man nicht an der CGBN vorbei, wenn man frische Gemeinden abchecken will. So war es auch bei mir, als ich 2007 anlässlich des Abendstudiums hierher zog. Mich hat die Gemeinde bereichert, indem sie mich auf neues Terrain führte und herausforderte: in der Band, in der Technik, als Hauskreisleiter. Es ist schön, Menschen hautnah zu erleben, die einen Blick dafür haben, was Gott noch an verborgenen Schätzen in uns heben will! Dazu gehört Zuhören, Mitfühlen und Mitbeten – und für uns auch eine große Portion Spaß!“  Hauskreis: „Wie funktioniert die Kombination von Alltag + Gott bei anderen? Diese Frage beantwortet unser Hauskreis, der sich montags um 20 Uhr in der Nähe des U-Bahnhofs Dehnhaide trifft, optimal und bietet dabei immer wieder neue Anregungen, wie wir unseren Glauben gestalten können. Ein unverzichtbarer und schmackhafter Nebeneffekt ist dabei: Man hat einfach Spaß und Beziehungen mit anderen – darum bereichert uns der Hauskreis auch ganz praktisch! Außerdem bietet ein Hauskreis auch eine gute Möglichkeit, entspannt in unsere Gemeinde hineinzuschnuppern…“ Ansprechpartner: Dimo Unverzagt & Annika Peitzner

Hauskreis von Nina: „Unser Hauskreis trifft sich dienstags in der Nähe des Barmbeker Bahnhofes in einer Seitenstraße des Wiesendamms. Wir sind meistens knapp zehn Personen, vorwiegend unter 30 Jahre alt und starten den Abend mit einem gemeinsamen Essen um 19.30 Uhr. Wir sind voller Lebensfreude: ein Kreis, in dem Leben geteilt und christlicher Glaube vertieft wird, so dass unser Alltag davon geprägt wird. Neue Gesichter sind für uns stets eine Bereicherung.“ Ansprechpartnerin: Nina Becker

Hauskreis von Tobias und Inga: „Wir treffen uns dienstags um 19.30 Uhr in Barmbek-Nord in der Nähe des Block House.“ Ansprechpartner: Inga und Tobias Retzko

Hauskreis von Regina: „Unser Hauskreis findet donnerstagabends um 20 Uhr in Barmbek-Nord statt. Da die meisten von uns hier leben, gibt es mehrere, die sich freuen, wechselnd Gastgeber für unseren Hauskreis sein zu können. Wir sind in vielerlei Hinsicht eine ganz bunt gemischte Gruppe. Zusammengefunden haben wir uns in dieser Zusammensetzung erst relativ neu. Nicht jeder kann von seiner Lebenssituation her regelmäßig dabei sein. Wir erleben aber: Glauben verbindet tief und unser Glaube wächst in Gemeinschaft! Manche von uns sind schon länger Christen, andere im Glauben erst frisch unterwegs. Es ist sehr bereichernd, Glauben und ein Stück Leben zu teilen.“ Ansprechpartnerin: Regina Gaßmann.

Hauskreis von Bettina: „Wir treffen uns immer dienstags mit bis zu zehn Personen von 20-22 Uhr in Dulsberg. Gemeinsam loben wir Gott mit Liedern, beten füreinander und für Menschen und Situationen, die uns berühren, und forschen in der Bibel. So lassen wir uns von Gott und voneinander immer wieder neu anstecken, begeistern und ermutigen auf unseren Lebens- und Glaubenswegen.“ Ansprechpartnerin: Bettina Thomer

Hauskreis von Meike: „Wir treffen uns jeden Dienstag um 20 Uhr in Farmsen, in der Nähe der U-Bahn-Station Trabrennbahn. Wir sind eine Gruppe über zehn Personen in ganz unterschiedlichen Lebensumständen. Wir lesen gemeinsam in der Bibel, beten Gott mit Liedern an und wollen uns in aufrichtigen, ehrlichen und liebevollen Beziehungen gegenseitig unterstützen und ermutigen, Gottes Liebe, seine Pläne und Absichten für unser Leben zu entdecken und umzusetzen. Ansprechpartnerin: Meike Volkmann

Sven (Creative Director) und Deliah (Kommunikationsberaterin): „Vor sechs Jahren sind wir nach Klein-Borstel gezogen und haben uns auf die Suche nach einer neuen, familienfreundlichen Gemeinde gemacht. In der CGBN sind wir fündig geworden. Die freundliche Atmosphäre hat uns gleich gefallen, und wir genießen es, dass wir entspannt am Gottesdienst teilnehmen können während auch unsere beiden Mädchen beim Kinderprogramm voll auf ihre Kosten kommen. Wir arbeiten sonntags in der Kindergruppe der Tiger (1.-3-Klasse) (Sven) und im Moderationsteam (Deliah) mit und leiten einen Hauskreis: „Unser Hauskreis findet mittwochabends um 20 Uhr in Klein-Borstel statt. Wir kommen aus unterschiedlichen Gemeinden, wohnen hier aber alle in der Nähe. So läuft man sich auch unter der Woche mal über den Weg und kann sich gegenseitig besser unterstützen. Unser großes Thema ist: Glaube im Alltag leben. Ansprechpartner: Deliah und Sven Ritterhoff

Neugierig geworden? Kontaktiere uns!