Auf der Straße: Angebot von Gespräch, Segen und Gebet

Unsere drei Hausmeister Stephan, Matthias und Günter sind ehrenamtlich aktiv und auf ganz verschiedene Weise tatkräftig dabei: Sie kümmern sich nicht nur um Einkäufe, Reparaturen und viele praktische Arbeiten, die in unserer Gemeinde anfallen, sondern gehören auch zu unserem Straßenteam. Mit dem Straßengebet sind wir mitten unter den Menschen und bieten regelmäßig Gespräch und Gebet an. Das tun wir für alle, die dies wünschen. Dabei spielen Herkunft, Status und Glaube keine Rolle. Uns ist es uns ein besonderes Anliegen, allen Menschen Gottes Liebe auszudrücken. Wir sprechen vor Ort – je nach Wunsch – ein Gebet für Heilung oder andere Anliegen und geben Menschen Gottes Segen weiter.

Durch das Verteilen von Einladungsflyern machen wir auf unsere Angebote aufmerksam. Wir stellen Stühle auf, damit Passanten erkennen, dass wir nicht nur „im Vorbeigehen“ für sie beten, sondern uns bewusst für sie Zeit nehmen wollen. Jeder ist herzlich eingeladen zu verweilen. Wir bieten Straßengebet jeden zweiten Samstag von 11–13 Uhr an, in der Regel direkt gegenüber unserer Gemeinde auf der Fuhle vor dem kleinen Park neben Mc Donalds, den wir dabei auch gleich von Müll befreien.

 

Wer Gebet und Gespräch in der Gemeinde wünscht, hat bei unseren Gemeindeveranstaltungen dazu Gelegenheit oder kann telefonisch unter der Büronummer einen Termin mit unserer Pastorin, Regina Gaßmann vereinbaren.