Unser Leitsatz:

Gottes Liebe vertrauen.
Glauben gemeinsam leben.
Hoffnung weitergeben.

Was wir glauben

Gottes Liebe vertrauen, Glauben gemeinsam leben und Hoffnung weitergeben. Dafür steht die Christus-Gemeinde Barmbek-Nord (CGBN). Wir sind eine Gemeinde für Freunde und Nachbarn und wollen den Nöten der Menschen in ihrem Umfeld begegnen. Gottes großartige Einladung, mit jedem von uns in einer persönlichen Beziehung zu leben, begeistert uns: In Jesus hat sich Gott uns Menschen unmittelbar vorgestellt. Jesus ist die Brücke zu Gott – über alle Gräben hinweg. Deshalb kann Leben schon hier und jetzt – selbst unter schweren Bedingungen – gelingen und eine noch bessere Fortsetzung in einer neuen Welt nach unserem Tod finden. Viele Menschen, die sich Gottes Liebe anvertrauen, finden neuen Halt, Perspektive und Freude in ihrem Leben. Die lebendige und ansteckende Hoffnung wollen wir durch unsere Gemeindearbeit weitergeben.

Was wir machen

Wir feiern sonntags einen lebendigen, modernen Gottesdienst mit parallelem Kinderprogramm für unterschiedliche Altersgruppen. In unseren sogenannten Hauskreisen treffen sich unter der Woche kleinere Gruppen in Privatwohnungen, um miteinander Leben zu teilen und gemeinsam im Glauben zu wachsen. Unser Angebot ist sehr vielfältig und reicht von Spielplatzdienst über Straßengebet, Elterncafé und Mini-Club bis hin zu Pfadfinderarbeit, Teenie-Glaubenskurs sowie unserer Jugendgruppe oder gemeinsamen Mahlzeiten in unseren Räumen. Bei Alpha, einem weltweit populären Glaubenskurs, können Teilnehmende dem christlichen Glauben auf den Grund gehen und entdecken oft einen ganz neuen Zugang zu Gott.

Wo wir herkommen

Wir sind eine junge Gemeinde – das zeigt sich auch im Altersdurchschnitt unserer Mitglieder, Freunde und Besucher. Im Oktober 2005 wurde die Christus-Gemeinde Barmbek-Nord als Tochter der Christus-Gemeinde Barmbek-Süd gegründet. Unsere Räume in der Fuhlsbüttler Straße 113 bieten ausreichend Platz für viele Aktivitäten. Über die Diesterwegstraße gelangt man bequem mit Rollstuhl oder Kinderwagen über eine Rampe und den Fahrstuhl in beide Etagen zu uns nach oben.

Insgesamt gibt es drei Christus-Gemeinden in Hamburg, die alle zum Mülheimer Verband freikirchlich-evangelischer Gemeinden (MV) gehören.

Die Glaubensgrundlage unserer Freikirche haben wir mit allen christlichen Kirchen weltweit gemein. Als Gemeinde sind wir vielfältig in Hamburg (www-gemeinsam-fuer-hamburg.de) und Deutschland mit anderen Kirchen (www.oekumene-ack.de) sowie übergemeindlichen Initiativen vernetzt und freundschaftlich verbunden.

Der Glaube an Jesus Christus verbindet uns mit den Christen der evangelischen Landeskirche, lediglich unsere Gemeindepraxis als Freikirche sieht etwas anders aus.

Freikirche …

freiwillige Mitgliedschaft: Man wird nicht automatisch als Christ geboren. Jeder Mensch muss selbst über sein Verhältnis zu Jesus Christus und über die Mitgliedschaft in einer Kirche entscheiden.

freiwillige Mitarbeit: Alle Gemeindemitglieder nehmen am Gemeindeleben teil und haben die Möglichkeit, sich mit ihren Fähigkeiten in den verschiedenen Bereichen einzubringen.

freiwillige Beiträge: Die Christus-Gemeinde finanziert die Gemeindearbeit (z.B. Miet-, Material- und Personalkosten) durch freiwillige Spenden ihrer Mitglieder und Freunde und erhebt keine festgesetzten Mitgliedsbeiträge oder eine Kirchensteuer. Von den Spenden gibt die CGBN jeden Monat 10 Prozent an christliche und soziale Projekte weiter, die von den Mitgliedern unserer Gemeinde ausgewählt werden.